Mehr Leistung für noch mehr Fahrspaß: Was sich 2019 beim MX-5 alles ändert

Der Traum vieler MX-5 Piloten wird wahr: Endlich mehr Leistung für Mazdas Kultroadster, den pünktlich zur warmen Jahreszeit verpasst Mazda seinem Roadster ein Update: Der Mazda MX-5 2019 steigert mit den Modifikationen nochmals den offenen Fahrspaß und das typische „Jinba Ittai“-Fahrgefühl.Beide Modellversionen, die mit Stoffverdeck als die auch mit vollautomatischem Dachsystem (RF) profitieren von mehr Dynamik, von erweiterten i-ACTIVSENSE Assistenzsystemen sowie von der verbesserten Ausstattung.

 

 

Der modifizierte SKYACTIV-G Benzindirekteinspritzer hat wahlweise wie gehabt 1,5 oder 2,0 Liter Hubraum. Durch verschiedene Maßnahmen im Bereich der Einspritzung, der Brennraumform, sowie der Einlasskanäle erfüllen die Vierzylinder auch ohne einen zusätzlichen Benzin-Partikelfilter bereits die strengen Anforderungen der Abgasnorm Euro 6d-TEMP, die neben dem neuen WLTP-Zyklus auch Schadstoffemissionen im realen Straßenverkehr (RDE) berücksichtigt.

Beide Saugmotoren zeichnet eine nochmals verbesserte Gasannahme ohne Verzögerung aus. Tiefere Eingriffe gab es beim zwei Liter großen SKYACTIV-G: Die maximale Drehzahl steigt von 6.800 auf 7.500 Umdrehungen pro Minute, die Höchstleistung klettert von bisher 118 kW/160 PS bei 6.000 U/min auf jetzt 135 kW/184 PS bei 7.000 U/min. Darüber hinaus liegt das maximale Drehmoment von 205 Nm (vormals 200 Nm) bereits bei 4.000/min (vormals 4.600/min) an. Der Verbrauch des Mazda MX-5 und MX-5 RF SKYACTIV-G 184 liegt bei 6,9 l/100 km (CO2: 157-156 g/km).

Mit dem leistungsgesteigerten 2,0 Liter Motor beschleunigt der Mazda MX-5 mit Stoffverdeck in 6,5 Sekunden von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 219 km/h. Der kleinere 1,5-Liter SKYACTIV-G steigt in Leistung und Drehmoment um 2 PS auf 97 kW/132 PS bei 7.000/min bzw. auf 152 Nm bei 4.000/min. Der Mazda MX-5 und MX-5 RF SKYACTIV-G 132 verbrauchen jeweils 6,3 l/100 km, die CO2-Emissionen belaufen sich auf 142 g/km.

 

 

Auch in punkto Sicherheit rüstet der MX-5 auf: Die Sicherheitsausstattung ergänzen fünf neue i-ACTIVSENSE Assistenzsysteme: Der erweiterte City-Notbremsassistent (SCBS – Smart City Brake Support) registriert Fahrzeuge und Fußgänger vor dem Auto und kann mit einer automatischen Notbremsung dazu beitragen, Unfälle zu vermeiden. Der City-Notbremsassistent Plus (SCBS R – Smart City Brake Support Reverse) erkennt Fahrzeuge und Hindernisse hinter dem Fahrzeug. Die Müdigkeitserkennung (DAA – Driver Attention Alert), die Verkehrszeichenerkennung (TSR – Traffic Sign Recognition) und eine Rückfahrkamera komplettieren die neuen Sicherheitsfeatures.

Optisch bleibt alles beim alten, aber wie soll man die perfekten Linien der vierten MX-5 Generation noch verbessern. Einzig die dunkleren 16- und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen dürfen als optische Verbesserung gelten, sie harmonieren perfekt mit dem sportlich-eleganten Design. Die Lenksäule des Mazda MX-5 ist nun serienmäßig nicht nur wie bisher in der Höhe, sondern zusätzlich auf in der Länge einstellbar.

Ab August ist der MX-5 2019 bei Deinem freundlichen Mazdahändler zu sehen, fühlen und zu kaufen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*