Platz eins für Mazda beim AUTO BILD Qualitätsreport 2016

Bereits zum zweiten Mal in Folge belegt der japanische Hersteller Mazda Platz eins beim AUTO BILD Qualitätsreport. Mit einer Gesamtnote von 2,14 erzielt Mazda damit den gleichen hervorragenden Wert wie im Vorjahr. Der Qualitätsreport der größten deutschen Autozeitschrift bewertet alljährlich die volumenstärksten Automobilmarken nach den Kriterien Langzeitqualität, Zuverlässigkeit sowie Kundenzufriedenheit.

8.500 Kunden wurden im Rahmen der repräsentativen Studie des Meinungsforschungsinstitute Forsa nach der Zufriedenheit mit ihrem Auto auf einer Skala von eins bis zehn befragt. 8,4 von 10 Qualitätspunkten als Ergebnis floss als eines von sieben Kriterien in die Gesamtnote ein. Weiters wurde das Abschneiden beim aktuellen TÜV-Report, bei dem Mazda2 und Mazda3 auch in diesem Jahr wieder Top-Platzierungen erzielen konnten berücksichtigt. Ebenfalls eingeflossen wurde außerdem die Anzahl und die Art der Umsetzung von Rückrufaktionen, die Garantieleistungen, die Ergebnisse von AUTO BILD Werkstatt- und 100.000-Kilometer-Dauertest sowie Leserzuschriften an den AUTO BILD-Kummerkasten.

 

 

„Mazda glänzt mal wieder mit Top-Ergebnissen“, so das AUTO BILD-Urteil. Und weiter: „Mazda findet im Kummerkasten kaum statt.“ Auch ein Mazda6 Kombi überzeugt die Redaktion derzeit: Er läuft im Dauertest der Redaktion bereits 82.000 Kilometer völlig problemlos.

Mazda findet man vergangenen Jahren stets auf einem der vorderen Plätze des 2001 ins Leben gerufenen AUTO BILD Qualitätsreports. Mit der Einführung der neuen Generation von Mazda Fahrzeugen mit SKYACTIV Technologie und KODO Design im Jahr 2012 ist der Aufwärtstrend auch im Qualitätsreport nicht mehr zu stoppen: von Rang drei 2013 über Rang zwei 2014 bis zu den ersten Plätze 2015 und 2016.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*