Red Dot: Best of the Best – Mazda MX-5 RF holt den renommierten Designpreis

Der Mazda MX-5 RF erhält den Red Dot Award. Der renommierte Preis für Produkt-Design wird jährlich für Produkte in unterschiedlichen Kategorien vergeben, die sich durch ihr Design auszeichnen. In der Kategorie Auto überzeugte mit dem MX-5 RF bereits zum sechsten Mal ein Mazda die Jury.

KODO-Design überzeugte die Jury
Der Mazda MX-5 RF ist die Fastback-Version des Roadsters mit KODO-Design. Der Zweisitzer ist mit einem elektrischen, dreiteiligen, festen Faltdach ausgestattet, das innerhalb von 13 Sekunden geöffnet oder geschlossen werden kann. Das funktioniert auch bei langsamer Fahrt bis zu zehn Stundenkilometern. Neben dem Design werden beim Red Dot Award zudem Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie, Mehrwert (symbolisch und emotional) sowie Qualität und ökologische Effizienz berücksichtigt. Mit seinem geringen Verbrauch (6,9 Liter auf 100 Kilometer), geringem CO2-Ausstoß (161 Gramm pro Kilometer), der hohen Alltagstauglichkeit, dem Fahrspaß und der langen Tradition mit moderner Strahlkraft kann der Mazda MX-5 RF in allen Feldern punkten und hat somit den Red Dot: Best of the Best erringen können.

 

 

Mazda stolz auf den Erfolg
Völlig zurecht ist
Mazda stolz auf diesen Erfolg. Chefdesigner Ikuo Maeda betont neben der Neuartigkeit im Roadster-Segment mit dem MX-5 RF insbesondere die Teamarbeit, die bei der Entwicklung des MX-5 RF eingeflossen ist. Das entwickelte KODO-Design ist hier die richtige Modellphilosophie. Für Mazda ist es bereits der sechste Red Dot-Award. Zuvor haben der Mazda2, der Mazda3, der Mazda6, der Mazda CX-3 und erst 2015 der Mazda MX-5 den Designpreis gewonnen.

Gegen zahlreiche Konkurrenz durchgesetzt
Der Red Dot Award wird in insgesamt 47 Kategorien vergeben. In diesem Jahr sind mehr als 5.500 Bewerbungen aus 54 Ländern eingegangen. 102 Produkte wurden insgesamt in den jeweiligen Kategorien mit dem Red Dot: Best of the Best – dem besten Design je Produktkategorie – ausgezeichnet. Über die Auszeichnung hat eine 39-köpfige Jury aus Designern, Fachjournalisten und Professoren entschieden. Verliehen wurde der Preis erstmals 1955. Das Design-Zentrum Nordrhein-Westfalen hat ihn ins Leben gerufen. Der Red Dot Award zählt seit einigen Jahren zu den weltweit größten und wichtigsten Auszeichnungen für Produktdesign und gilt als ein anerkanntes Qualitätssigel.

 

Bilder: Mazda

 

Verleihung in angenehmer Atmosphäre
Verliehen werden die Preise am 3. Juli diesen Jahres in der angenehmen Atmosphäre des Aalto-Theaters in Essen. Nach der Verleihung werden die Gewinner im Red Dot Design Museum in Essen in einer fünfwöchigen Ausstellung präsentiert. Damit ist die Ausstellung auch die weltweit größte Ausstellung für zeitgenössisches Design. Zusätzlich werden die Gewinner im Red Dot Jahrbuch, das mit dem Tag der Preisverleihung veröffentlicht wird, detailliert vorgestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*